Unfallgefahr durch Bewegungsmangel

 

Jedes Jahr ist die Radfahrausbildung für 95% aller Grundschüler ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur selbständigen Teilnahme am Straßenverkehr.


Wichtig für eine sichere Teilnahme am Verkehrsgeschehen ist, dass die Kinder über eine ausreichende Bewegungssicherheit verfügen.


Eine Studie der Deutschen Verkehrswacht belegt, dass sich die Fähigkeiten der Kinder auf dem Rad im Vergleich zu 1995 deutlich verschlechtert haben.


Dabei fallen insbesondere Stadtkinder, Mädchen mit Migrationshintergrund, übergewichtige und überbehütete Kinder auf.
1997 lag der Anteil der Kinder mit Mobilitätsdefizieten bei 3%. 2008 waren es schon 22%.


Immer mehr Kinder haben Probleme und beherrschen bei der Radfahrausbildung im 4. Schuljahr einfache Fertigkeiten noch nicht.


Die Verkehrswacht Düren e.V. hat in den letzten Jahren alle Grundschulen in ihrem Zuständigkeitsbereich mit insgesamt 57  "Move-it Boxen" zur Mobilitätsförderung (Motorik, Sensorik und Gleichgewicht) ausgerüstet.


Zur Förderung der Bewegungskompetenz beginnt die notwendige Vorbereitung bereits ab dem ersten Schuljahr:
- Bewegungsspiele und Übungen
- Übungen mit Rollgeräten  (Roller, Rollbretter und Pedalos)
- Übungen mit dem Fahrrad
- Materialien für Lehrerinnen/Lehrer

Unser Ziel in den nächsten Jahren wird es sein, die Grundschulen mit dem Programm "Velofit" auszurüsten.

Weitere Informationen zum herunterladen ->